Kanufahren an der Diemel


Am ersten Wochenende im Juli waren die Kameraden der Stadtteilwehr Kirchbauna zu Kanufahren an der Diemel.

Nach der Anreise nach Trendelburg wurde ein Bustransfer zum Startort Liebenau genutzt. Hier erhielten die Feuerwehrleute eine kurze Einweisung durch den Veranstalter in die Technik des Kanufahrens. Nach dem Einstieg bei herrlichstem Sommerwetter begann die Fahrt Diemelabwärts zurück Richtung Trendelburg. Bereits nach wenigen hundert Metern gab es den ersten Zwischenfall, denn das erste Boot war gekentert. Auch andere hatten zum Teil massive Probleme mit dem Manövrieren der Kanus auf dem eigentlich recht ruhigen Flüsschen. Alle Teilnehmer überstanden die kleinen Missgeschicke unbeschadet aber sehr nass. Nach einiger Übung und durch die Unterstützung der im Kanufahren geübteren Feuerwehrleute konnte dann die Fahrt fast Problemlos fortgesetzt werden. Auch der Aus- und Einstieg an den Wehren der Diemel war nicht immer leicht, wurde aber von allen mit Bravur gemeistert. Nach vier Stunden Fahrzeit erreichten die Feuerwehrleute den Ausgangspunkt in Trendelburg. Nachdem die Boote aus dem Wasser genommen waren und alle Kleidungstücke zum Trocknen in der Sonne hingen wurde sich bei Bratwurst und Getränken gestärkt. Am frühen Abend erreichte man nach einem herrlichen Tag wieder wohlbehalten das Bauna-Tal.