Bericht zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Baunatal-Kirchbauna und des Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Baunatal-Kirchbauna e.V.


Am Samstag den 21. Januar 2012 fand im Feuerwehrhaus Kirchbauna die Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Jahr 2011 statt. Hierzu konnte der Wehrführer und Vorsitzende Markus Diegeler 21 Aktive Kameraden, 31 Vereinsmitglieder sowie 9 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung begrüßen. Als Gäste konnte er neben den Stadtbrandinspektor Dirk Wicke und den stellvertretenden Wehrführer aus Rengershausen Michael Noack, auch den Ehrenbrandmeister und Ehrenmitglied Karl-Heinz Köhler, sowie die Ehrenmitglieder Dieter Diegeler und Ernst Mihrbach begrüßen.

Nach dem Verlesen der Tagesordnung und des Protokolls von 2010, sowie der Ehrung der Toten, folgte der Bericht des Wehrführers und des Vorsitzenden.

Im Jahr 2011 wurden von den 36 aktiven Mitgliedern der Stadtteilwehr insgesamt 7089 Stunden geleistet. Die Feuerwehr Kirchbauna wurde zu 41 Einsätzen alarmiert. Hierbei handelte es sich um 6 Einsätze auf der A 49, 11 Alarmierungen zu Brandmeldeanlagen, 8 Hilfeleistungen, 4 Schadenfeuer, sowie 8 Einsätze wegen umweltgefährdender Stoffe. Besonders erwähnenswert war ein mit 30.000 Liter beladener Tanklastzug, der in der Ortslage von Kirchbauna beim Durchfahren einer Kurve umstürzte und eine größere Menge der Ladung austrat. Es galt aber noch einige weitere Einsätze abzuarbeiten. So standen mehrere Einsätze mit Lkw Beteiligung auf der Autobahn, mehrere Verkehrsunfälle, und auch einige Brände im Berichtsjahr zu Buche. Neben den Einsätzen wurden noch 14 Brandsicherheitsdienste und 46 sonstige Dienste verrichtet. In 2011 wurden intern 51 Übungsdienste durchgeführt, extern wurden 13 Lehrgänge und Seminare auf Kreisebene besucht. Davon wurden 6 Kameraden der Kirchbaunaer Feuerwehr auf Standortebene mit dem Umgang von Motorkettensägen geschult.

Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins konnte über 276 Mitglieder und von vielen Vereinstätigkeiten in 2011 berichten. So wurde sich an Veranstaltungen wie dem Backtag, dem AdventEnd und zusammen mit der Jugendfeuerwehr, am Kirmesumzug beteiligt. Erwähnenswert ist das vom Verein organisierte Fußballturnier im Juni, bei dem 15 Hobby- und Freizeitmannschaften um den begehrten Turniersieg kämpften. Mit einem Resümee von 2011 und einem Ausblick auf das Jahr 2012 beendete der Wehrführer und Vorsitzende seinen Bericht.

Es folgte der Bericht des ersten Jugendfeuerwehrwartes Stefan Rohde. Er konnte über 17 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Kirchbauna berichten, die bei geleisteten 1469 Stunden sehr abwechslungsreiche Aktivitäten erleben konnten. So standen neben der umfangreichen feuerwehrtechnischen Ausbildung am neuen Hilfeleistungs-Löschfahrzeug auch die allgemeine Jugendarbeit, Schwimmbadbesuche, Rodeln, Ausflüge und Spieleabende auf dem Programm.

Für die Alters- und Ehrenabteilung berichtete Ernst Mirbach über 13 Zusammenkünfte. So wurden zahlreiche Attraktionen in Nordhessen wie z.B. das Technik-Museum von Henschel, das Stadtmuseum in Baunatal, der neue Baumkronenpfad am Edersee und auch eine Großbäckerei in Gudensberg, besichtigt. Ebenfalls wurden örtlichen Veranstaltungen besucht und die Einsatzabteilung unterstützt. Fast alle Aktivitäten wurden zusammen mit den Ehefrauen durchgeführt. Der Mitgliederstand der Alters- und Ehrenabteilung ist wie im Vorjahr mit 18 Kameraden stabil. Der Rechnungsführer des Vereins Reinhold Fey konnte über einen positiven Kassenstand berichten.

Für das Gerätewarteteam berichtete in diesem Jahr Martin Ernst. In 254 Stunden wurden viele Anstrengungen zur Wartung und Pflege der Fahrzeuge und Geräte unternommen. Auch am Feuerwehrhaus wurden kleinere Reparaturen durchgeführt. Letztlich wurden die neuen Beladungsbestandteile und Geräte für das HLF einsatztauglich gemacht. Die neuen Geräte galt es zu inventarisieren und bei einer allgemeinen Überprüfung wurden alle elektrischen und hydraulischen Geräte auf Beschädigung, Funktion und Sicherheit kontrolliert.

Dem Bericht der Kassenprüfer folgte der Antrag zur Entlastung des Vereinsvorstandes welcher einstimmig angenommen wurde.

Im Anschluss wurde Sabrina Rämisch in das Amt der Jugendfeuerwehrwartin gewählt. Sabrina Rämisch löst Alexander Eckardt in seiner Tätigkeit ab, welcher aus eigenen Wunsch aus diesem Amt ausschied. Für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Jessica Wäscher geehrt. Für bemerkenswerte 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden Karsten König, Marco Toscani und Markus Diegeler geehrt. Für 25-jährige passive Mitgliedschaft wurden Jürgen Siebert, Karl Berninger, Karsten König, Yasar Kecici sowie Uwe Oschmann geehrt.

Für herausragende 50-jährige Mitgliedschaft wurden Justus Käse, Heinz Karpenstein, Helmut Käse wie auch Heinz Werner geehrt.

Nach einem Grußwort des Stadtbrandinspektor Dirk Wicke dankte er der Jugendfeuerwehr, der Alters- und Ehrenabteilung und der Einsatzabteilung von Kirchbauna für die geleistete Arbeit. Der stellvertretende Wehrführer von Rengershausen, Michael Noack, überbrachte seinerseits ein Grußwort seiner Wehr.

Mit einem terminlichen Ausblick auf das laufende Jahr schloss Wehrführer und Vorsitzender Markus Diegeler die Versammlung nach gut zwei Stunden.