Das Ende des Internets


Internet-User haben es tatsächlich im Rahmen eines Aktionstages gefunden.

Nach vorschriftsmäßigem Beenden der Online-Programme und aller anderen Anwendungen sowie einem sauberen Shutdown des Betriebssystems schalteten Tausende von Anwendern eines Internet-Forums ihre Computer und Monitore ab.

Danach tief Luft geholt und erst einmal umgeschaut, aber nichts war zu sehen.

Licht im Zimmer eingeschaltet oder auf der anderen Erdhalbkugel alternativ die Jalousien hochgezogen und eventuell auch (hauptsächlich in Bayern) die Fensterläden geöffnet.

Dann, ganz plötzlich stellten die Freaks fest, dass diese Dinger, die bisher über dem Stuhlsitz gebaumelt hatten, Ihre Beine waren, mit denen tatsächlich die Möglichkeit besteht, sich fortzubewegen. Das anfängliche Kribbeln in den Beinen verging mit der Zeit.

Und da war es dann, das Ende des Internet.

"Willkommen in der Realität."

PS: Wollen Sie es auch finden, so folgen Sie dem obigen Beispiel.